Outdoor-Ausrüstung Karten Touren- & Wanderführer Lehrbücher Kinder Spezial Fundgrube
Startseite

Startseite


Outdoor-Ausrüstung Karten Touren- & Wanderführer Lehrbücher Kinder Spezial Fundgrube

Beratung per E-Mail Guides & Ratgeber Versandkosten / Zahlung Hilfe (technische Hilfe) AGB + Widerrufsrecht Impressum

Warenkorb anzeigen Zur Kasse gehen

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR

Ratgeber Schlafsäcke

1. Allgemeine Informationen

Schlafsäcke geben keine Wärme ab - sie erhalten die vorhandene Körperwärme des Benutzers. Die Produkte, welche Sie bei uns kaufen können, enthalten ausnahmslos hochqualitative Füllmaterialien und sind optimal konstruiert.

Kunstfaser- oder Daunenfüllung?

a. Moderne Kunstfaserschlafsäcke sind perfekte, preiswerte Allrounder für nahezu alle Anwendungsgebiete. Die sehr gut isolierenden Füllungen bestehen aus Micro- bzw. Hohlfasern (durch die Lufteinschlüsse der Fasern wird eine hohe Wärmespeicherung erreicht). Kunstfaserschlafsäcke können Feuchtigkeit sehr gut managen, sind jedoch (bei vergleichbarer Wärmeleistung) etwas schwerer als Daunenfüllungen. Selbst im nassen Zustand ist eine Isolationswirkung gegeben und auch die Trocknungszeiten sind recht gut. Der Kauf eines Kunstfaserschlafsacks ist immer dann eine sehr gute Entscheidung, wenn das Gewicht keine entscheidende Rolle spielt oder die Übernachtung in einer gemäßigten Klimazone stattfindet.

b. Moderne Daunenschlafsäcke sind in ihrer Isolationsfähigkeit bei sehr tiefen Temperaturen unübertroffen. Im Hinblick auf das Verhältnis von Gewicht und Isolation (und auch die Komprimierbarkeit) ist das natürliche Material Daune der Kunstfaser überlegen (im Tief-Temperaturbereich wäre ein vergleichbarer Kunstfaserschlafsack etwa 500 - 1000 g schwerer). Der Kauf eines besonders leichten und hoch isolierenden Daunenschlafsacks ist immer dann eine sehr gute Entscheidung, wenn das Gewicht relevant ist (z.B. beim alpinen Bergsteigen oder Trekking) oder wenn sehr tiefe Temperaturen zu erwarten sind. Daunenschlafsäcke sollten unkomprimiert (locker) aufbewahrt und vor Feuchtigkeit geschützt werden.

Den richtigen Schlafsack auswählen!

Alle Schlafsäcke auf gipfelshop.de sind mit geprüften Temperaturangaben versehen - orientieren Sie sich bei der Auswahl immer am Comfortbereich bzw. am Comfort-Limit (siehe unten, Punkt 2). Ihre hauptsächlichen Übernachtungstemperaturen sollten zwischen den Grenzwerten liegen (so vermeiden Sie Frieren oder Schwitzen und haben einen optimalen Schlaf). In einem zweiten Schritt sollten Sie sich überlegen, ob Gewicht und Komprimierbarkeit für Sie eine Rolle spielen. Für Trekker, Bergsteiger und Rucksack-Abenteurer sind auch diese Aspekte sehr wichtig (spätestens hier kommen hochwertige Daunenschlafsäcke ins Spiel) - klassische Camper können sich auf die Temperaturwerte konzentrieren. Zuletzt sollten Sie auch einen Blick auf die Länge des Schlafsacks werfen. Es gilt die Faustformel: Aussenlänge minus 30 cm entspricht der maximal zulässigen Körpergrösse.

:: Spezial-Info: Schlafsack waschen (Waschanleitung für Schlafsäcke)

Lestra Arctic Extreme

Leistungsstarker und robuster Schlafsack zum top Preis.

2. Temperaturangaben

Die Angaben über Temperaturanwendungsbereiche sollen nur als grobe Richtwerte verstanden werden. Zu viele Faktoren stehen einer Klassifizierung im Wege. Konstitution und Verfassung des Benutzers spielen eine ebenso große Rolle, wie die verwendete Unterlage. Wesentlich sind auch die Höhe der Luftfeuchtigkeit sowie der sogenannte Windchill-Faktor.

Im Comfortbereich ist Schlafen ohne Schwitzen oder Frieren möglich. Diese Temperaturzone sollte maßgeblich für die hauptsächliche Verwendung des Schlafsacks sein.

Am Comfort Limit können empfindliche Personen bereits frösteln. Dennoch ist der Einsatz des Schlafsacks bis zu dieser Marke gefahrlos möglich. Empfindliche Personen können den Wärmeverlust des Körpers durch geeignete Kleidung (Thermowäsche etc.) zusätzlich vermindern.

Im Extrembereich zwischen Comfort Limit und Extrem wird zusätzliche Kleidung (Thermowäsche, Fleece- oder Wollkleidung usw.) benötigt, um sich vor Unterkühlung zu schützen. Selbst dann können empfindliche oder weniger trainierte bzw. erschöpfte Personen frieren. Der untere Extrembereich gilt als minimale Überlebenstemperatur!

Daunenschlafsack Antares

Ultraleichter Schlafsack von Therm a Rest.

3. Vergleichstabelle (Modelle und Temperaturzonen)

Modell Typ Füllung Gewicht Comfort / Limit Extrem
           
Everest Junior Kunstfaser Loft 4 1550 g +19 bis +04 / -02 °C -18 °C
           
Stellar L Kunstfaser Loft 1 1355 g +20 bis +10 / +08 °C -00 °C
Double Kunstfaser Loft 1 3300 g +20 bis +09 / +04 °C -00 °C
Lady Kunstfaser MicroTherm 1400 g +21 bis +10 / +06 °C -06 °C
Niagara 220 Kunstfaser Loft 1 1580 g +20 bis +08 / +03 °C -12 °C
Mini Light Kunstfaser Loft 1 1000 g +24 bis +15 / +12 °C -00 °C
Everest 230 Kunstfaser Loft 4 2050 g +18 bis +04 / -02 °C -18 °C

4. Hüttenschlafsäcke und Inletts

Hüttenschlafsäcke sind besonders dünn und sehr leicht. Sie dienen nicht primär der Warmhaltung des Körpers sondern sollen in erster Linie eine Trennung zur Bettwäsche bzw. Decke ermöglichen (diese kann gerade auf Berghütten nicht regelmässig gereinigt werden). Ein Hüttenschlafsack aus Baumwolle entspricht im gepackten Zustand lediglich dem Volumen von ca. 2 Trinktassen - Fleece-Schlafsäcke benötigen etwas mehr Volumen, wärmen jedoch besser. Da grosse Outdoor-Schlafsäcke (aufgrund ihrer Füllungen) nicht immer effizient gereinigt werden können, empfiehlt es sich einen dünnen und problemlos waschbaren Indoor-Schlafsack (Hüttenschlafsack aus Baumwolle, Seide oder Fleece) als Zusatzeinlage bzw. Inlett zu verwenden. Mit einem Inlett kann zudem das Isolierverhalten eines Outdoor-Schlafsacks verbessert werden. Bitte beachten Sie: auf vielen Berghütten ist die Benutzung eines Hüttenschlafsacks zwingend vorgeschrieben!

5. Individuelle Beratung

Wir beantworten Ihre Fragen kompetent per E-mail in unserer Produktberatung.

:: zum Shop (Auswahlseite Schlafsäcke)